Direkt zum Inhalt

Klimaanpassungskonzept Innenstadt

Umgebaute Karl-Bautz-Straße mit Bäumen und Sitzgelegenheiten

Online-Beteiligung zum Klimaanpassungskonzept

Wie wird die Emmendinger Innenstadt "klimafit"? Bis zum Jahresende wird ein Klimaanpassungskonzept für die Emmendinger Innenstadt erstellt, in das die Ideen aus der Online-Beteiligung einfließen werden. 44 Anregungen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels wurden auf einer Karte der Innenstadt vermerkt - vielen Dank für die Beteiligung!

Ergebnisse des Online-Dialogs

gesucht wurden Ideen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Auf der Karte sind 44 Anregungen lokalisiert, wo für Emmendingen besonderer Handlungsbedarf gesehen wird bezüglich:

  • Hitze
  • Starkregen
  • Sturm

 

Mehr Informationen zum Klimaanpassungskonzept

Die Stadt Emmendingen erarbeitet gemeinsam mit einem externen Büro bis Ende 2022 ein Handlungskonzept zur Klimaanpassung für die Innenstadt. Das Konzept wird Hinweise geben, wie sich die möglichen Klimaveränderungen (z.B. Hitze, Trockenheit, Starkregenereignisse und Hochwasser) auf die Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Innenstadt auswirken und entsprechende Anpassungsstrategien entwickeln.

Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung fließen in das Klimaanpassungskonzept für die Innenstadt ein, das Strategien und Maßnahmen für eine zukunftsfähige Innenstadt enthalten wird.

Das Klimaanpassungskonzept ist Bestandteil des Projektes „Innen.Raum.Stadt Emmendingen“ und wird im Bundesförderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBSR) gefördert. 

Förderung durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen

 

Ablauf

Datum
September 2022

Projektstart

Die Stadt Emmendingen erhält Fördermittel aus dem Bundesprogramm "Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren". Damit wird als konzeptionelle Grundlage unter anderem ein Klimaanpassungskonzept für die Innenstadt beauftragt.

Datum
Oktober 2022

Online-Beteiligung

Auf der Online-Beteiligungsplattform der Stadt Emmendingen beginnt die Bürgerbeteiligung mit einer Beteiligungs-Karte: Bürger_innen können problematische Orte benennen und ihre Ideen zur Klimaanpassung eintragen.

Datum
November 2022

Ziele und Handlungsfelder

In einem Workshop werden strategische Ziele und Handlungsfelder der Klimaanpassung für die Emmendinger Innenstadt erarbeitet.

Datum
Dezember 2022

Maßnahmenplanung

Auf der Basis der Analysen, der Bürgerbeteiligung und der strategischen Ziele entwickelt das Büro konkrete Maßnahmen für die Klimaanpassung. Diese Maßnahmen werden in einem weiteren Workshop priorisiert.

Datum
2023

Weiteres Vorgehen

Diskussion und Verabschiedung im Stadtrat sowie Planung und Umsetzung von ersten Maßnahmen

Cookies UI